Mittwoch, 25. April 2012

[Rezension] Blutbraut - Lynn Raven

Originalcover
Zitat:
“Wie geht es ihr heute morgen?”
“Gut genug, um mich zum Teufel zu wünschen.”
“Oha, was genau hat sie gesagt?”
“Ich glaube, der entscheidende Satz war: >Verpiss dich endlich, du Scheißkerl!<”

Autorin: Lynn Raven
Titel: Blutbraut
Taschenbuch: 736 Seiten
Verlag: cbt (31. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

Inhalt:
Seit sie denken kann, ist Lucinda Moreira auf der Flucht vor Joaquín de Alvaro, denn sie ist eine „Blutbraut", und nur sie kann den mächtigen Magier davor bewahren, zum Nosferatu zu werden. Dazu aber müsste sie ihm ihr Blut geben und sich auf ewig an den Mann binden, der für sie die Verkörperung alles Bösen scheint.
Doch dann tritt genau das ein, wovor sie sich fürchtet: Gerade als Lucinda sich erstmals verliebt hat, und zwar in den charmanten Cris, wird sie entführt und auf das Anwesen Joaquíns gebracht. Lucinda ist in eine Falle gelaufen, denn Cris ist kein anderer als Joaquín de Alvaros Bruder, und auch er sucht eine Blutbraut …

Gestaltung:
Das Cover ist ehrlich gesagt nicht so mein Ding, denn diese typischen Frauengesichter auf vielen Büchern zerstören meine Fantasie. Ich hatte mir Lucinda im Laufe des Buches anders vorgestellt und kann mich deswegen nicht wirklich mit dem Cover anfreunden. 

Meine Meinung:
Von Anfang an ist man mitten im Geschehen, denn Lucinda die jahrelang auf der Flucht war, wurde gefunden.
Leider bleibt es nicht so spannend, denn das erste 1/3 des Buches handelt nur von Lucindas Abneigung gegenüber Joaquín und fehlschlagenden Fluchtversuchen.
Ich muss ehrlich zugeben, dass diese Buch ohne den Lesemarathon zu einer SuB-Leiche geworden wäre und das eigentlich nicht ganz gerechtfertigt, denn trotz des schwierigen Anfangs ist die Geschichte gut aufgebaut und auch der Schreibstil von Lynn Raven konnte mich, wie auch schon bei Der Kuss des Dämons, begeistern. Nachdem man mal in der Mitte angelangt ist, lässt es sich leichter lesen und wir zum Ende hin so spannend, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.
Die Charaktere empfand ich leider nicht so gut wie die Geschichte selbst.
Joaquín ist oft sehr unberechenbar, schafft es aber trotzdem irgendwie sich in Lucindas Nähe immer zu beherrschen, was nicht ganz glaubwürdig rübergebracht wurde, wenn man die Situationen bedenkt.
Von Lucinda war ich teilweise schlichtweg genervt, aufgrund ihrer Art andauernd in Panik zu verfallen und ein Punkt, der mich im Bezug zu Lucinda beim Lesen immer wieder gestört hat war, dass "er" und "sein" immer wieder kursiv geschrieben wurden, wenn sie über Joaquín nachgedacht hat. Das hat Lucinda und ihre Abscheu geradezu kindisch und trotzig wirken lassen.
Beim Ende fühlte ich mich leider ein wenig an Lynn Ravens andere Bücher erinnert, sodass es nichts wirklich besonderes war.

Fazit: 
Gutes Ende, schwächelt aber an vielen Stellen, wodurch mir der Lesespaß ein wenig genommen wurde.

Gestaltung: ♥♥♥ (3/5)
Inhalt: ♥♥♥ (3/5)

Kommentare:

  1. Habe sofort einen Gegenbesuch gestartet :-)

    Sehr schöne und vor allem ehrliche Rezension... Daumen gaaaaanz weit hoch. Weiter so!
    Wir folgen dir jetzt auch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich freue mich das dir (euch) die Rezension gefallen hat! :D
      Liebe Grüße
      Elisa (:

      Löschen
  2. Lese mich gerade etwas durch deinen Blog und bin ehrlich gesagt, ein wenig verliebt - tolle Rezensionen hast du hier!
    Eine Frage, das Zitat zu "Blutbraut" ist ziemlich gut, ist das Buch generell in diesem Stil geschrieben? Falls ja, dann muss ich es unbedingt lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm,
      teilweise ist es auch so wie in dem Zitat geschrieben, die Stellen fand ich auch gut, aber eben nicht immer, denn der andere Teil war nicht so toll geschrieben und da dass Buch ziemlich lang war, war es teilweise sehr anstrengend zu lesen, aber das ist nur meine Meinung :D
      Und ich freue mich darüber, dass du meine Rezensionen magst :) Sowas motiviert einen weiterzumachen ;D
      Liebe Grüße
      Elisa (:

      Löschen