Sonntag, 27. Mai 2012

[Rezension] Splitterherz - Bettina Belitz

http://www.derclub.de/pi/buch/xt//0/2/3/4/1/02341914.jpg
anderes deutsches Cover
Splitterherz
Deutsches Cover
 Zitat:
“Ach, ihr mit euren ewigen Vampiren”, brach es aus Colin heraus. “Als gäbe es nicht anderes.”

Titel: Splitterherz
Autorin: Bettina Belitz
Gebundene Ausgabe: 630 Seiten
Verlag: Script5 (7. Januar 2010)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Buchreihe: Splitterherztriologie - Splitterherz
                                                      - Scherbenmond
                                                      - Dornenkuss

Inhalt:
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt. 

Gestaltung:
Alle Welt findet das Cover ja unglaublich schön und wundervoll und ich muss auch sagen, dass ich es nicht schlecht finde, aber es ist eindeutig keins meiner Lieblingscover.
Die Idee und das Design sind toll, nur bin ich einfach eher der Typ für schlichte Cover. Ohne Schutzumschlag ist das Buch grau mit einem kleinen Teild des eigentlichen Covers, außerdem hat es ein Lesebändchen, deswegen 4 Herzchen ;)
Das andere Cover gefällt mir gar nicht, unter anderem da Rosa nicht meine Farbe ist.

Meine Meinung:
Das Buch beginnt damit, dass Elisabeth Sturm, gerne auch Ellie, Elisa oder Lassie genannt, in eine kleine Stadt zieht. Leider fängt in letzter Zeit jedes zweite Buch so an, was einem ein bisschen den Anfang erschwert, da man das Gefühl hat ein Déjà-vu zu erleben. 
Ellie war als Hauptfigur einfach toll und ich musste mehr als einmal schmunzeln, wenn sie durch ihre Sturheit in Schwierigkeiten geraten ist. Ihr Charakter hat sich erst mit der Zeit gezeigt, da sie eine lange Zeit nur ihre Umwelt gespiegelt hat, indem sie sich anpasste. Sobald man jedoch tiefer blickt, merkt man, dass sie nicht halb so oberflächlich ist wie man Anfangs meinen könnte.
Ich habe bevor ich das Buch gekauft habe, mehrmals gelesen, dass Ellie zu viel schläft, aber ich halte ihre Träume und ihren Schlaf für sehr wichtig in dem Buch und empfand das nicht als störend. Natürlich müsste man nicht jedes Kapitel mit Ellies einschlafen beenden, aber das gehört einfach zum Buch dazu und man gewöhnt sich daran.
Colin war bis zum Ende nicht gerade mein totaler Traumtyp, aber trotzdem nicht schlecht. Er kommt so mysteriös rüber und übt eine besondere Anziehung auf Elli aus.
Die Beziehung zwischen den beiden war am Anfang und auch am Ende sehr schön. Nur in der Mitte hat es ein wenig gehapert, ich hatte fast das Gefühl, dass ich den Teil überlesen hätte als sie von nicht-Vertrauten zu ziemlich-sehr-Vertrauten Menschen geworden sind, dass irritiert natürlich erst mal, aber es lohnt sich trotzdem weiterzulesen, da es danach immer weiter bergauf ging.
Die Idee, die hinter dem Buch steckt ist meiner Meinung nach neu auch wenn es bestimmt schon mal ein ähnliches Thema gegeben hat, aber zumindest für mich war es eine Abwechslung von Vampiren, Engeln und Feen. Die Umsetzung empfand ich dabei als gut gelungen.
Am Anfang und in der Mitte hat das Buch noch ab und zu ein paar Längen, aber nichts dramatisch langweiliges, sodass ich problemlos Lust zum weiterlesen gefunden habe.
Das Ende war der beste Teil im Buch. Unglaublich spannend hat die Autorin das Ende zu seinem Höhepunkt gebracht und dort auch, aus meiner Sicht, am besten die Gefühlswelt von Ellie und ihre Beziehung zu Collin dargestellt.

 Fazit:
Zum Ende hin 5 Sterne, davor leider ein paar kleinere, langatmige Stellen deswegen "nur" 4,5 Herzchen.

Gestaltung: ♥♥♥ (3/5)
Inhalt: ♥♥♥♥  (4,5/5)

Über die Autorin:
Bettina Belitz beschloss bereits mit 12 Jahren Autorin zu werden. Da beide Eltern Germanisten sind wuchs sie mit sehr vielen Büchern auf und liebte es zu lesen.
 Sie studierte Geschichte, Literaturwissenschaft und Medienwissenschaft. Nach dem Studium arbeitete sie als Journalistin und Redakteurin.
Entdeckt wurde die Autorin durch eine Agentin, die ihren Blog besuchte. Mit ihrer Splitterherz-Trilogie, die im November mit Erscheinen des dritten Bandes "Dornenkuss" abgeschlossen wird, gelang Belitz der literarische Durchbruch. Darüber hinaus ist sie für ihre Reihe um "Fiona Spiona" sowie die Reihe "Luzie & Leander" bekannt.
In Freizeit reitet sie gerne, was man auch in ihrem Büchern wiederfindet.
Sie lebt im Westerwald zusammen mit Pferden, Schafen, Katzen und Hühnern.

Kommentare:

  1. Schöne Rezi und toll, dass dir das Buch so gut gefallen hat! :)
    Ich muss es jetzt unbedingt bald lesen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand Splitterherz auch super. Bei mir wartet jetzt Scherbenmond auf dem SUB.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei mir subbt Scherbenmond auch noch rum und wird wohl erst in den Ferien gelesen :D
      Liebe Grüße
      Elisa (:

      Löschen
  3. Nachdem ich nicht nur Gutes über das Buch gehört habe, kommt deine Rezi gerade recht. Ich muss es endlich mal vom SuB holen ;-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich schon auf deine Meinung gespannt ;D
      Liebe Grüße
      Elisa (:

      Löschen
  4. Ich muss es endlich lesen!! :D Tolle Rezi! :))
    Bin mal Leserin geworden. ;)

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;) Jetzt habe ich fast 50 Leser/innen! Ich schau auch gleich mal bei dir vorbei, ich hab deinen Blog glaube ich noch gar nicht gesehen o.O Das muss ich jetzt mal nachholen :D
      LG
      Elisa (:

      Löschen
  5. Hallo,
    tolle Rezi :) Ich fand das Buch auch toll :) Und das Zitat find ich klasse :D
    Bin auch gleich mal Leserin geworden ;)
    Schau doch mal bei mir vorbei :)
    (book-and-art.blogspot.de)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das Zitat finde ich auch toll und es passt auch einfach zum Buch ;D Leider kann ich nicht vorbeischauen, da unter der Adresse nur angezeigt wird, dass dieser Blog nicht existiert o.O
      Sicher das du dich nicht verschrieben hast? Ich würde nämlich wirklich gerne mal reinschauen
      Liebe Grüße
      Elisa (:

      Löschen