Donnerstag, 27. Dezember 2012

[HB-Rezension] Katja Brandis & Hans-Peter Ziemek - Ruf der Tiefe

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/products/9783942587204.jpg
Hörbuchcover
http://cdn.maedchen.de/bilder/schatten-des-dschungels-900-1409173.jpg
Anderes der Autoren
http://www.x-zine.de/portale/games/verlosung/bilder/rufdertiefe/Ruf%20der%20Tiefe.jpg
Deutsches Cover
Autoren: Katja Brandis; Hans-Peter Ziemek
Titel: Ruf der Tiefe
Originaltitel: "
Taschenbuch: 424 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg (2011)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Anderes der Autoren: Brandis & Ziemek - Schatten des Dschungels
---
Hörverlag: Hörcompany
Hörbuch: 390 Minuten (Gekürzte Version)
Sprecher: Mirco Kreibich

Inhalt:
Leon lebt am geheimnisvollsten Ort der Erde: in der Tiefsee. Er gehört zu einer Elite junger Flüssigkeitstaucher, die sich auch in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können. Zusammen mit Lucy, einem intelligenten Krakenweibchen, durchstreift Leon den Pazifischen Ozean auf der Suche nach Rohstoffen. Doch dann scheint das Meer verrücktzuspielen: Am Grund breiten sich »Todeszonen« aus, massenhaft ergreifen die Wesen der Tiefe die Flucht, an Land bricht Panik aus. Bei einem verbotenen Tauchgang entdecken Leon und Lucy ein fatales Experiment – und haben plötzlich einen mächtigen Konzern zum Feind. Ausgerechnet Carima, eine junge Touristin von »oben«, erweist sich als Leons einzige Verbündete …

Gestaltung:
Das Cover zeigt einen Taucher im Meer, der scheinbar zur hellen Wasseroberfläche auftaucht. An den dunklen Rändern sieht man Oktopusarme. Mir gefällt das Cover und es passt gut zum Inhalt.

Meine Meinung zum Buch:
Die Vorstellung als Tiefseetaucher mit einem Partner im Meer zu tauchen, konnte mich, als "gewöhnliche" Gerätetaucherin, natürlich faszinieren. Tiefer als 20 Meter war ich noch nicht und mit normaler Ausrüstung geht es auch nicht wirklich viel tiefer (ab ca. 65m wird Pressluft giftig, schon bei 30/40m kann es zum Tiefenrausch kommen). In 1000 Meter Tiefe zu tauchen liegt damit im Bereich des Unmöglichen. In so einer Tiefe zu tauchen und das, während man Flüssigkeit atmet... mit dieser Idee wurde ich überhaupt erst auf das Buch aufmerksam.

Leon ist anfangs nicht leicht einzuschätzen. Seine Eltern, zwei Meeresbiologen, hat er als Kind verloren, woraufhin er von einem Freund seiner Eltern aufgenommen wurde. Mit 14 kam er schließlich auf die Benthos 2, eine Station im Meer, um als Flüssigkeitstaucher ausgebildet zu werden. Bis auf spärliche Kontakte mit anderen Tauchern ist er meistens allein oder im Meer mit seiner Krake Lucy. Durch diese fehlende zwischenmenschliche Kommunikation ist er allen außer Lucy gegenüber ruhig und verschlossen.
Insgesamt war mir Leon während des Buches zu verschlossen und damit manchmal unsympathisch. Carimas Handlungen und ihre Art konnten mich ebenfalls nicht begeistern, denn ich konnte in ihr nicht viel mehr als ein gewöhnliches Mädchen entdecken.
Im Gegensatz zu den Beiden war mir Lucy, Leons Tauchpartnerin, sympathischer. Naja, so sympathisch, wie eine Krake sein kann ;) Die kindliche Art der Krake war unheimlich süß und dass Leon sie beschützen will verständlich.

Viele eingebrachte Themen sind aktuell und wichtig, wie zum Beispiel Umwelt- und Meeresschutz, Genveränderung, Energiegewinnung und in Form der "NoComs" (No Communication) moderne Kommunikation (beziehungsweise das Fehlen dieser).
Aufgrund der Charaktere und anderer Kleinigkeiten, bekommt der Buchinhalt, bei dem aber ein paar Sachen fehlen, weil es ein gekürztes Hörbuch ist, 3,5 Herzen von mir.

Meine Meinung zum Hörbuch:
Die Hörbuchbox enthält 5 CDs und ein praktisches kleines Heftchen, in dem Charaktere und die Aufteilung der Kapitel auf die 5 CDs aufgelistet sind. Ich hab das Heftchen mehrmals genutzt, da mir die Personen beim Hören nicht so sehr im Kopf bleiben, wie beim Lesen.
Auch sonst habe ich mich ab und zu mal schwer getan mit dem Hörbuch, da ich beim Hören viel mehr Konzentration benötige. Sobald ich etwas nebenbei mache, höre ich nicht mehr richtig zu. Dadurch, dass ich mich beim bloßen Zuhören unterbeschäftigt fühle, ist das öfters mal passiert.
Diese Punkte betreffen allerdings Hörbücher allgemein und nicht dieses, denn am "Ruf der Tiefe"-Hörbuch habe ich wenig zu bemängeln:
Die Stimme von Mirco Kreibich ist angenehm und man hat während des Hörens die unterschiedlichen Charaktere gut rausgehört, ohne dass die Veränderung der Stimme zu viel aufgefallen wäre. Das Hörbuch ist leider gekürzt, und obwohl ich bezweifele, dass wichtige Szenen rausgenommen wurden, habe ich dennoch das Gefühl irgendetwas Interessantes verpasst zu haben. 

Fazit:
Wichtige Themen, eine Buchidee, die mir gefällt und das Ganze vorgetragen von einer angenehmen Stimme ;)

Inhalt: ♥♥♥ (3,5/5)
Gestaltung: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Hörbuch: ♥♥♥♥ (4/5)

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch hier stehen und bin schon sehr neugierig, den Schatten des Dschungels fand ich großartig! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da überlege ich ja immer noch ob ich mir mal ausleihen soll ;D

      Löschen