Dienstag, 1. Oktober 2013

In der Zwischenzeit...

... ging das Schuljahr wieder los und ich bin hier immer noch untätig.

Trotzdem habe ich gelesen, allerdings nur in unregelmäßigen Schüben, da meine Tage meistens voll mit Hausaufgaben, lernen, Schülervertretungsarbeit und so weiter sind. Also ging es von 0 Büchern in 3 Wochen zu 6 Büchern in 1 1/2 Wochen und wieder zurück zu 0 Büchern. Ein paar von den Büchern möchte ich hier natürlich kurz erwähnen, da ein neuer Monat begonnen hat und ich selbst den Überblick verliere.

Samstag, 10. August 2013

[Blogtour] Sternenstaub von Kim Winter

Es ist soweit und der letzte Band von Kim Winters Sternentrilogie steht kurz vor der Veröffentlichung! Bestimmt habt ihr auch schon den Countdown auf der rechten Seite meines Blogs bemerkt, der euch zeigt, dass es nur noch wenige Tage sind, bis ihr weiterlesen könnt. Für den Vorgeschmack hat gestern die Blogtour bei Caro von Bücher ohne Ende gestartet und hält heute bei mir.

Falls ihr jedoch noch nicht Band 1 und 2 kennt, wird es Zeit und die paar Tage reichen doch, um das schnell nachzuholen? Für eine kleine Rezension zu Band 1 klickt einfach hier auf Sternenschimmer! Und wenn ihr Band 1 gelesen habt und noch skeptisch seid, überzeugt euch vielleicht meine Rezension zu Sternensturm. Für alle anderen habt ihr zumindest schon mal einen kleinen Eindruck vom Buch in der Leseprobe.

Außerdem gibt es ja noch einen Klappentext:
Mia weiß, wenn sie Iason nicht verlieren will, muss sie ihm nach Loduun folgen. Und so macht sie sich auf die Reise in eine faszinierende, aber auch erschreckende neue Welt. Dort trifft sie auf Klara, die Loduunerin, die schon lange für Iason vorherbestimmt ist. Zu dumm nur, dass ihre größte Konkurrentin eigentlich ganz sympathisch wirkt. Doch kaum hat Mia sich an die loduunische Kultur gewöhnt, überschlagen sich die Ereignisse, und sie sieht sich gezwungen, auf einen Pakt mit Lokondra einzugehen, egal was Iason, Skyto und die anderen Wächter dazu sagen. Ein Pakt, bei dem Mia alles verlieren kann …

Das Tolle an der Blogtour, mal abgesehen von all den kreativen und informativen Posts, ist für euch, dass der Planet Girl Verlag 5 Exemplare von Sternenstaub zur Verfügung stellt, die außerdem von Kim Winter signiert werden. Um in den Lostopf zu kommen, müsst ihr eine kleine Aufgabe von mir erledigen, die ich euch gleich vorstelle und sie mir per E-Mail an mybookbubble[at]googlemail.com schicken, bitte schreibt dazu, ob es für euch okay wäre, wenn eure Geschichte später veröffentlicht werden würde! Es würden sich alle sehr freuen einige Geschichten zu lesen. Zeit habt ihr bis zum 20.8.! Habt ihr die Aufgabe erfüllt, erhaltet ihr von mir eine Zahl und ein Rechenzeichen (die E-Mails können etwas verzögert kommen, da ich vom 16. bis zum 18. kein Internet habe), die ihr euch aufschreibt und am Ende der Blogtour solltet ihr von allen 10 Blogs eine Zahl und ein Rechenzeichen bekommen haben (indem ihr die Aufgaben der Blogs erledigt), die eine Rechnung ergeben, mit deren Lösung ihr in den Lostopf kommt.

Und hier ein kleines Video:
(Ich muss mich wirklich für die Qualität entschuldigen, aber das Bearbeitungsprogramm vom letzten Video ging nicht mehr und alle anderen Programme lieferten grausame Ergebnisse D: )

Um meine Aufgabe zu erledigen, solltet ihr euch dieses kleine Video zu Sternenstaub anschauen und mir per Mail eine kleine Geschichte schreiben darüber, wie ihr euch die Situation vorstellt. Das kann in Form einer Ich-Erzählung, aus der Sicht einer 3. Person und ihr könnt dabei gerne eure Fantasie mit euch durchgehen lassen und z. B. raten wer alles in dem Raumschiff sitzt und wieso. In dem Fall gibt es auch kein richtig oder falsch. Der Text soll zwar keine zig Seiten lang sein (außer natürlich ihr wollt das), aber es sollte schon mehr als ein einzelner Satz sein. Viel Spaß beim Schreiben!

Und wenn euch das Buch so sehr interessiert, dass ihr es nicht auf den Zufall ankommen lassen wollt, könnt ihr es natürlich auch vorbestellen!

Und so geht es bei und weiter:


Morgen seid ihr also hoffentlich bei Elif von The Written Word!

Samstag, 3. August 2013

[Buchmeinung] J.A. Souders - Renegade, Tiefenrausch

Meinung?
Meine Meinungen ersetzen Kurzrezensionen. Ich werde sie überall einsetzen, wo ich wenig zu sagen habe, das Buch/Hörbuch vor langer Zeit gelesen/gehört wurde und bei Klassikern.
http://d.gr-assets.com/books/1344176313l/11468074.jpg
Englisches Cover
http://1.bp.blogspot.com/-SuqMUZMjLd4/ULOZ0IIgn7I/AAAAAAAAB8A/w3D35cEJVNY/s1600/9783492702812_cover.jpg
Deutsches Cover
Zitat:
"Mein Leben ist absolut perfekt."
- Kapitel 1

Autorin: J.A. Sounders
Titel: Tiefenrausch 
Originaltitel: Renegade
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: ivi (20. August 2012)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Buchreihe: Renegade 1 - Tiefenrausch
                                     2 - ?

Inhalt:
Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist. Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr [...]

Freitag, 2. August 2013

Freitagsfüller #60 und die Tatsache, dass ich um halb 5 morgens in der Bahn saß

Quelle: Scrap-Impulse
1. Endlich sitze ich in der Bahn (ja ich hab hier tatsächlich Internet!) zu Elli von between pages und endlich habe ich wieder mit dem Bloggen angefangen.
2. Ich liebe Bücher und blogge gerne, dass sind die wichtigsten Fakten.
3. Die nächste Reise nach der Aktuellen nach Berlin, wird vermutlich an den Bodensee und danach nach Leipzig sein.
4. Der Deutschlandbahnpass, den ich einen Monat lang nutzen kann, ist jeden Cent wert.
5. Sieht aus als ob das ein langer Tag wird, ich bin um halb 5 in die Bahn gestiegen.
6. Ich mag Bahn fahren, oh ja!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die Semesterendenparty meiner Schwester, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich schauen, wann ich wieder nach Hause fahre!

Donnerstag, 1. August 2013

Es war nie meine Absicht spurlos zu verschwinden...

... aber doch war ich jetzt für ziemlich genau 3 (Livi hat Recht, es waren doch nur) 2 Monate (aber es kam mir eeeewig vor) völlig abwesend, hab E-Mails und Kommentaren nur sporadisch gelesen und beantwortet und mich gefühlsmäßig sehr von meinem Blog distanziert. Das hat mir viel Zeit für alles andere gegeben (Schule, Freunde, etc.) und ich denke ich bin wieder bereit anzufangen.

Einen Monatsrückblick wird es nicht geben. Nein, leider auch keinen richtigen 3-Monatsrückblick, da ich kaum Buch geführt habe, was das Lesen und Neuzugänge anging. Gelesen habe ich auch kaum und es kam an Büchern wirklich wenig an, gekauft habe ich 3 Monate lang n i c h t s. Ich versuche aber zumindest aus dem Kopf ein paar Sachen zu nennen, die mir so einfallen.

Freitag, 31. Mai 2013

Freitagsfüller #58 Über das Schlossgrabenfest, Eistee und Blockupy

Quelle: Scrap-Impulse
1. Ich warte auf Antworten.
2. Fiktive Bewerbungen schreiben? Sowas mach ich nicht sorgfältig.
3. Drei Dinge auf meinem Tisch: Boxen, Eisteepulver und Looking for Alaska.
4. Meine Freunde sind generell übermütig.
5. Was macht eigentlich meine Schwester so in ihrem Studium?
6. Ich esse kein Rhabarber.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend mit Freunden und eventuell dem Schlossgrabenfest, morgen habe ich Blockupy in Frankfurt geplant, ich treffe dort vielleicht auch Buchblogger und Menschen von Twitter und Sonntag möchte ich eventuell ausnutzen, dass ich am Montag nur 2 Stunden Schule habe, indem ich noch einmal das Schlossgrabenfest besuche!

Freitag, 24. Mai 2013

Freitagsfüller #58 Über Kartoffeln und Gewitter

Quelle: Scrap-Impulse
1. Wenn ich Menschen zu mir einlade hasse ich es, wenn es unordentlich ist, auch wenn ich sonst das Chaos liebe.
2. In Kartoffelsalat muss ... äh Kartoffel? drin sein!
3. Es ist hart mit anzusehen, wenn Freunde traurig sind.
4. Ich hoffe auf Sonne im Juni.
5. Ich wette ich schaffe die Sonntagspost noch eine Weile nicht.
6. Der Wind in den Bäumen, der Regen auf meinem Gesicht, ... ich liebe Gewitter einfach!
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Menschen trösten (ich hab Eis und Schokolade bereitgestellt), morgen habe ich lernen und am Abend zu einem Freund gehen geplant und Sonntag möchte ich noch mehr lernen, wegen der Bio LK Klausur und ich garantiere für nichts mehr blogmäßig, bei mir geht es gerade drunter und drüber. Alles kommt irgendwie zu kurz!

Samstag, 18. Mai 2013

[Rezension] Kai Meyer - Asche und Phönix

http://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/produkt/cover/OD_9783551582911_U1.jpg
Originalcover
Zitat:
"'Setzt du irgendwann auch mal nicht deinen Kopf durch?' 
'Manchmal schlafe ich.'"
S.354

Autor: Kai Meyer
Titel: Asche und Phönix
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Carlsen (November 2012)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Inhalt:
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.

Freitag, 17. Mai 2013

Freitagsfüller #57 Über Muffins, Geburtstage und Klischees

Quelle: Scrap-Impulse
1. Heute ganz früh habe ich geduscht.
2. Ich esse Muffins von oben nach unten.
3. Hunger auf Schokolade ist bei mir Standard.
4. Warum so ein Leistungsdruck herrschen muss, weiß ich auch nicht, aber schlimm ist es auf jeden Fall.
5. Ich habe kürzlich angefangen meine letzten Monate, in denen Noten noch relativ egal sind, auszunutzen und jugendliche Klischees zu erfüllen (Stichwort: Grenzen austesten und rebellische Phase).
6. Was war der letzte Film, den ich im Kino gesehen habe?
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Geburtstag, morgen habe ich noch nichts geplant aber ich hoffe meine Eulen kommen an und Sonntag möchte ich auf jeden Fall wieder einen Sonntagspost machen. Ich fühle mich ganz schlecht bei der ganzen Blogvernachlässigung!

Donnerstag, 16. Mai 2013

Eulen überall, Zartbittere Überraschung und Postbastelei

Es gibt wieder etwas von mir zu hören. Diesmal gibt es einen Post mit und über wiederholte Eulenpost, Schokolade, Postgeblubber und ein Blogpatenkind.

Bitterzarte Schokolade

https://d2zc23renulrga.cloudfront.net/assets/12639/spmefgt6kdnr05e89gvq/lesezeichen_350x.jpg
Quelle: Lovelybooks
Lovelybooks hat eine wunderbare Aktion gestartet! Erinnert ihr euch an die Eulenlesezeichen, die per Post ankamen? Die könnt ihr jetzt bestellen, um sie an andere Menschen zu verteilen! Natürlich habe ich mir schon einige bestellt, und wenn ihr die Lesezeichen genauso toll findet wie ich, dann klickt einfach HIER. Die Eselsohren und Eulen sind mit Abstand die niedlichsten Lesezeichen in meinem Regal und auf der Rückseite kann man für jedes Buch individuell Lieblingszitate und seine Meinung aufschreiben.

Freitag, 10. Mai 2013

Freitagsfüller #56

Quelle: Scrap-Impulse
1. Am besten gefällt mir, wenn man nach einem Feiertag noch einen Brückentag bekommt.
2. Ich hätte gerne Erdbeeren morgen zum Frühstück.
3. Sie dachten gestern, ich wäre nur zu faul, dabei war ich krank.
4. Mein neues Bett ist wirklich bequem.
5. Das Wichtigste ist, dass man den Spaß an der Sache nicht verliert!
6. Schokolade riecht unwiederstehlich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Chemie und Physik lernen, morgen habe ich Rezensionen nachholen, weil ich gestern aufgrund von Krankheit nicht dazu gekommen bin sie zu schreiben geplant und Sonntag möchte ich wieder einen Sonntagspost verfassen, letzte Woche ist er leider ausgefallen!

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass es in letzter Zeit wenig von mir zu hören gab. Selbst den Sonntagspost habe  ich nicht geschafft. Ich tue mein Bestes und versuche erst Mal durch die Klausurenphase zu kommen und nebenbei noch ein paar Rezis zu schreiben und dann hoffe ich, dass ich wieder Motivation zum Bloggen habe!

Montag, 6. Mai 2013

[Rezension] Rainer Weckwerth - Das Labyrinth erwacht

http://www.arena-verlag.de/sites/arena-verlag/files/imagecache/large/cover/978-3-401-06788-9.jpg
Originalcover
Zitat:
"Aber vielleicht liegt darin auch die Perversion unseres Überlebens, Vielleicht sollen wir gegeneinander kämpfen, uns gegenseitig töten. Nur ein Preis. Nur ein Sieger. Ein Mörder würde überleben."
S. 195

Autor: Rainer Weckwerth
Titel: Das Labyrinth erwacht
Gebundene Ausgabe: 407 Seiten
Verlag: Arena (Januar 2013)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Buchreihe: Das Labyrinth 1 - Das Labyrinth erwacht
                                            2 - Das Labyrinth jagt dich (ersch. Sommer 2013)
                                            3 - ?

Inhalt:
Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig.
Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt.
Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren.
Aber das Labyrinth kennt sie.
Jagt sie.
Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen:
Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst.
Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore.
Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein.

Freitag, 3. Mai 2013

Freitagsfüller #55

Quelle: Scrap-Impulse
1. Manchmal bin ich neidisch auf Menschen mit Inselbegabung.
2. Für den Sommer habe ich zum Teil schon Urlaubspläne.
3. Irgendwas ist schiefgegangen, wenn man das Schulsystem für angemessen hält.
4. Ich zeichne in letzter Zeit öfter.
5. Heute habe ich herausgefunden, dass ich ab nächstem Halbjahr meine LKs 5-Stündig, Mathe/Deutsch 4-stündig und Nebenfächer 3-stündig habe.
6. Es war doch gerade Champions League 2013.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Badmintontraining oder wenn ich zu faul bin vielleicht ein Leseabend, morgen habe ich eine Geburtstagsfeier geplant und Sonntag möchte ich Politik und Wirschaft, sowie Spanisch lernen!

Mittwoch, 1. Mai 2013

[Monatsstatistiken] April

Rezensierte Bücher:  1
(im Vergleich zu letztem Monat: -3)

http://www.script5.de/_cover/628/978_3_8390_0127_1.jpg
  1. Breanna Yovanoff - Schweigt still die Nacht  (5/5)
   ____________________________________________________________
Durchschnittliche Bewertung                                    (5/5)

Top des Monats: Schweigt still die Nacht war fantastisch!
Flop des Monats: /

Sonntag, 28. April 2013

[Bücher, die...] andere gelesen haben III

Stellt euch vor, ihr sitzt in der Bahn und jemand gegenüber von euch hält ein Buch in der Hand und liest. Was tut ihr also? Richtig! Den Kopf verrenken und schauen, wie das Buch heißt und wenn ihr es kennt, anschließend dämlich grinsen.

Zum 3. Mal lesende Menschen und erneut völlig andere Bücher:

http://www.dtv.de/_cover/640/eine_wie_alaska-9783423624039.jpgJohn Green - Eine wie Alaska
 Miles hat die Schule gewechselt. Auf dem Internat verknallt er sich in die schöne Alaska. Sie ist das Zentrum ihres Sonnensystems, der magische Anziehungspunkt des Internats. Wer um sie kreist, ist glücklich und verletzlich gleichermaßen, euphorisch und immer nah am Schulverweis. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Dass hinter dieser verrückten, aufgekratzten Schale etwas Weiches und Verletzliches steckt, ist offensichtlich. Wer ist Alaska wirklich?

Leser: ca. 17, weiblich, blond
Ort: In der Schule

Samstag, 27. April 2013

Buchkauf, Buchpost und Buchmail

Unfassbar! Der erste Neuzugängepost seit 21 Tagen. Ich denke gerade angestrengt darüber nach, ob es je eine längere Zeitspanne gab. Als Ausgleich habe ich dafür heute gestern (Freitag 21:12) stundenlang an dem Post gesessen und mit HTML-Codes rumexperimentiert,  von denen ich dann aber doch 90% verworfen habe. Ich bin produktiv wie immer. Auf jeden Fall sind in diesem Neuzugängepost gleich 3 unterschiedliche Erhaltungswege zustande gekommen und hier seht ihr schon mal 2 der 3 Bücher:


Freitag, 26. April 2013

Freitagsfüller #54 Übers Grillen und Salatblätter

Quelle: Scrap-Impulse
1. Heute wird hier vielleicht mal wieder mehr passieren. Zumindest beim Lesefortschritt sieht es gut aus und 3 Rezensionen sind auch gerade mitten in der Arbeitsphase.
2. In meinem Physikunterricht gibt es immer was zu lachen.
3. Es sieht nicht gut aus, was das Bloggen an den langen Wochenenden demnächst betrifft. Innerhalb von 12 Schultagen (über 3 Wochen verteilt) schreibe ich 7 Klausuren.
4. Ich wurde für den 1. Mai zum Grillen eingeladen.
5. Ich kann verstehen, dass bei uns momentan so viele ihr Abi abrechen und eine Ausbildung oder den Realschulabschluss machen, auch wenn das für mich vermutlich nicht in Frage käme.
6. Manche sollten mal ein Salatblatt probieren statt Zucker.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf lesen, morgen habe ich eventuell Kaffeetrinken mit Freunden geplant und Sonntag möchte ich endlich alle Rezensionen geschrieben haben!

Sonntag, 21. April 2013

[Bücher, die...] ich vor Jahren geliebt habe

Diesmal habe ich nur 4 Bücher zu bieten, da Bücher, die ich vor Jahren geliebt habe die Eigenschaft haben schwer auffindbar zu sein. Meistens sind sie schon lange aus dem Regal verschwunden. Die Bücher, die größtenteils mein Regal bevölkern sind nämlich selten älter als 3 Jahre.
Deswegen hier 4 Bücher, die ich als ich ziemlich klein war sehr mochte!

http://old.bibliotheka-phantastika.de/bilder/weltenspringer1.jpgAndreas D. Hesse - Weltenspringer
Art, Phillo, Sanna und Jeans sind mittels eines Artefakts in eine fantastische Parallelwelt geraten - dort machen sie eine schockierende Entdeckung: Sie befinden sich nicht mehr im eigenen Körper. Sie sind zu fremden Wesen geworden, deren Gestalt ihren Seelen und Charaktereigenschaften verblüffend ahneln. Aber glücklicherweise zeigt sich schon bald der Vorteil dieser Verwandlung: Alle vier besitzen ganz verschiedene, besondere Stärken, ohne die sie hier in dieser Zwischenwelt sschier nicht überleben könnten.  Ihre Mission ist gefährlich. Für König Larson sollem die Freunde ein Schwert erringen - ein ganz besonderes: eine Waffe, die unbegrenzte Macht verheißt und die in die falschen Hände geraten ist.

Meine Meinung: Ich erinnere mich kaum mehr an die Bücher der Weltenspringer-Reihe, aber sie lagen mir wohl mal am Herzen. Deswegen kommt es mir auch so unvorstellbar vor, dass sie in einer Ebayverkaufskiste gelandet sind! Ich vermisse sie inzwischen ein bisschen, obwohl ich nicht weiß, ob ich die Reihe, wenn ich sie heute lesen würde, überhaupt noch mögen würde.

Sonntagsfüller #53

Quelle: Scrap-Impulse
1.  Ab sofort könnte es sein, dass Freitagsfüller erst nach Freitag kommen, da ich jetzt Freitagabend Sport mache und viel mit Freunden unternehme (deswegen auch Sonntagsfüller^^)
2. Die Stimmung heute ist explodiert.
3. Nächste Woche ist Schule ein klitzekleines bisschen entspannter.
4. Es gibt ein Gedicht, dass ich vergessen habe, mit "Vergissmeinnicht".
5. Zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen (in dem Fall Lesen und bloggen).
6. Ich werde morgen todmüde sein, wenn ich morgens die Augen aufmache.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend vorgestern freute ich mich auf Billard spielen, morgen gestern habtte ich Kino,aus dem leider nichts wurde geplant und Sonntag möchte ich enstpannen und ausschlafen!

Sonntag, 14. April 2013

[Bücher, die...] Sexszenen enthalten

Inspiriert zu dem Post wurde ich von Wortmalerei und ihrem interessanten Post über Sex in Jugendbüchern. Bei den Recherchen habe ich allerdings auch einen Gegenartikel namens "Sex sells im Jugendbuch" gefunden und ich denke es lohnt sich, sich eine eigene Meinung zu bilden. Dafür habe ich mal einige Bücher rausgesucht und geschildert, wie ich den Umgang mit dem Thema empfand. Zusätzlich zu meiner Meinung gibt es auch noch einen Gastbeitrag einer Bloggerin, der noch etwas ausführlicher auf ein Buch eingeht.

Achtung, es könnten Spoiler erhalten sein! (Schließlich haben Charaktere selten auf den ersten Seiten des Buches Sex^^)

http://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/produkt/cover/9783551310019.jpgChristine Lehmann - Der Ruf des Kolibris
Jasmin ist wenig begeistert, als ihr Vater einen Job in Kolumbien annimmt. Erst als sie den attraktiven, geheimnisvollen Gärtner Damián kennenlernt, wird das neue Leben in Bogotá interessant. Ihre Eltern aber wollen mit dem Indio nichts zu tun haben. Doch dann geraten Jasmin und ihr Vater auf einer Reise zu den Diamantminen in politische Unruhen - und Damián rettet sie. Danach ist Jasmins große Liebe spurlos verschwunden, ob er selbst in die Sache verstrickt ist?

Der Umgang mit dem Thema: Schrecklich geschrieben, wie das ganze Buch meiner Meinung nach. Mal abgesehen davon, wie schnell die Protagonistin unsterblich verliebt ist, klingt die einzige Szene, in der es ein bisschen in Richtung einer Sexszene geht, verkrampft und ich meine mich daran zu erinnern, dass die Autorin plötzlich von Jugendsprache zu geschwollenen Formulierungen sprang, was beim Lesen total unpassend war. Das Buch zeigt an keiner Stelle einen gewöhnlichen Umgang mit den eigenen Gefühlen und so hormonüberschwemmt wie der Hauptcharakter ist kein durchschnittlicher Jugendlicher.

Samstag, 13. April 2013

2 Bücher - 1 Doppelt

Das Labyrinth erwacht ist zum 2. Mal angekommen
Das zweite Exemplar von "Das Labyrinth erwacht" kam tatsächlich an und eine Antwort habe ich leider immer noch nicht bekommen :/ Das andere Buch ist "Artikel 5", das halb in unseren Briefkasten gequetscht wurde und dessen Verpackung dem Regen ausgesetzt war - blöder Postbote - und das ich als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen habe. Ich bin schon total begeistert wegen dem Klappentext mit den 5 Artikeln nach denen das Buch benannt wurde. 

Besonders Artikel 3 ist dramatisch:  
"Literatur und andere unmoralische Medien sind verboten."
Unmoralische Medien? o_O Ich bin wirklich, wirklich sehr gespannt auf das Buch und werde es vermutlich nach Das Labyrinth erwacht in die Leseliste quetschen!

Kristen Simmons - Artikel 5
Wer nach Einbruch der Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die sog. Moralmiliz entmündigt mit ihren totalitären Artikeln die Bürger der Vereinigten Staaten. Ember ist eines der unzähligen Opfer jener neuen Gesetze und muss für ihre Freiheit kämpfen ... Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen ihre strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase.

[Rezension] Brenna Yovanoff - Schweigt still die Nacht

http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/productsfine/9783407743886.jpg
Deutsches Taschenbuch
http://d.gr-assets.com/books/1360176667l/7507908.jpg
Englisches Cover
http://www.script5.de/_cover_media/titel/648h/5372.jpg
Deutsches Hardcover
Zitat:
"Jeder hat einen Ort, woher er stammt. Wo seine Wurzeln liegen. Nur sind die Orte mancher Menschen eben einfacher zu erklären als die anderer."
S. 18-19

Autorin: Brenna Yovanoff
Titel: Schweigt still die Nacht
Originaltitel: The Replacement
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Script5 (10. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
Andere Bücher der Autorin: Die Blumen des Schmerzes
                                                 The Curiosities (mit Tessa Gratton & Maggie Stiefvater)

Inhalt:
Mackie Doyle lebt in Gentry, einer Kleinstadt in der amerikanischen Provinz. Doch die Welt, aus der er stammt, birgt Tunnel bis tief unter die Erde und bodenlose schwarze Tümpel, sie beherbergt wandelnde Tote und eine Herrscherin, so grausam wie die Nacht. Vor vielen Jahren wurde Mackie ausgetauscht - anstelle eines menschlichen Babys in dessen Wiege zurückgelassen. Er würde alles dafür tun, ein normales Leben zu führen, unbemerkt von neugierigen Augen, doch die andere Seite der Nacht ruft ihn: Als wieder ein Kind verschwindet, die Schwester seiner großen Liebe Tate, weiß Mackie, dass er sich den dunklen Kreaturen tief unter der Stadt stellen und endlich seinen Platz finden muss - in unserer Welt oder ihrer.

Freitag, 12. April 2013

Freeitagsfüller #52

Quelle: Scrap-Impulse
1. Es ist mir viel zu kompliziert dieses ganze spanische Grammatikzeug.
2. Ich habe das Gefühl viele Asiaten betreiben Nagelstudio.
3. Ob man sich einen Computer ins Gehirn einpflanzen lassen kann?
4. Das deutsche Schulsystem ist schier unfassbar.
5. Das Leben fängt doch gerade erst an.
6. Neuzugängeposts schreibe ich gerne.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf vielleicht ein Treffen mit Freunden, morgen habe ich Rezi fertig schreiben geplant und Sonntag möchte ich die Schullektüre beenden!

Tom Odell - Another Love
Ein tolles Lied und ich weiß nicht mal woher ich es kenne. Es verdient auf jeden Fall bekannter zu werden!

Donnerstag, 11. April 2013

Bücher, bei denen ich zum Fangirl werde


The Infernal Devices
Natürlich freue ich mich über jedes Buch, dass bei mir ankommt, aber was in einem Karton heute vor der Haustür lag, hat mich in grenzenlose Begeisterung ausbrechen lassen.

Nachdem ich einen riesigen Karton in die Wohnung geschleppt und aufgeschnitten habe ... hatte ich erst einmal kiloweise Luftpolsterfolie in der Hand. Nach einem bisschen Wühlen (der Karton hätte gut und gerne 5 Mal kleiner sein können) fand ich ihn dann! Den The-Infernal-Devices-Schuber!

Alle drei Bände des Prequels zu The Mortal Instruments in Originalsprache in einem Schuber. Clockwork Angel & Prince habe ich allerdings schon auf deutsch gelesen. Zu dem Kauf gebracht hat mich eine Bloggerin, die mich darauf aufmerksam gemacht hat, dass es den Schuber für nur 34€ auf The Book Depository gab - und immer noch gibt. Für 3 Hardcover ist der Preis toll und da Cassandra Clare zu meinen Lieblingsautorinnen zählt, wollte ich sowieso alle Bücher von ihr auf deutsch und englisch besitzen ♥ Mit dem Schuber habe ich damit zumindest 4 Bücher der Autorin und irgendwann wird auch der Rest nochmal einziehen. The Mortal Instruments vielleicht ja auch in einem Schuber? 

Sonntag, 7. April 2013

[Bücher, die...] ich in der Schule lesen musste

... oder teilweise sogar gerne lesen wollte! Für diese Woche habe ich zusammengetragen, was ich bisher in der Schule gelesen habe. 
Ich weiß, dass mindestens 2 Bücher fehlen. Das eine ist aus der Grundschule und es ging es soweit ich mich erinnere um ein Weihnachtstheatherstück und eine Gruppe Geschwister, die es zerstört haben/wollten, wobei ich an der Stelle nicht sicher bin, ob es nicht doch 2 verschiedene Bücher waren und das andere Buch war unsere erste spanische Schullektüre, die haben wir allerdings nie fertig gelesen und es ging um eine Entführung(?). Die restlichen Bücher findet ihr hier:

http://imworld.aufeminin.com/dossiers/D20121114/KleineHexe-171500_L.jpgOtfried Preußler - Die kleine Hexe
Die kleine Hexe ist leider erst 127 Jahre alt und wird deshalb von den großen Hexen noch nicht für voll genommen. Da sie nun keine große Hexe ist, will sie wenigstens eine gute sein. Mit diesem Entschluss beginnt ein aufregender Wirbel.

http://www.jungesbuch.de/wp-content/uploads/2013/03/Thienemann_Das-kleine-Gespenst_Otfried-Preu%C3%9Fler_jungesbuch-215x300.jpgOtfried Preußler - Das kleine Gespenst
Jede Nacht zur Geisterstunde besucht das kleine Gespenst den Uhu Schuhu und spukt durch alte Gemäuer. Doch sein sehnlichster Wunsch ist es, einmal die Welt bei Tag zu erleben. Als dieser Wunsch endlich in Erfüllung geht, beginnt ein großes Abenteuer ...

 Meine Meinung: Die 2 Otfried Preußler Bücher habe ich in der Grundschule sehr gerne gelesen!

http://www.weltbild.de/media/ab/2/020254921-die-fantastischen-abenteuer-des-kleinen-drachen.jpgMichaela Knospe - Die fantastischen Abenteuer des kleinen Drachen Qualmi
Qualmi, der kleine Drache, geht überhaupt nicht gern in die Schule. Sein Lehrer und die Mitschüler sind gemein und eigentlich will er kein böser, feuerspeiender Drache werden. Deshalb beschließt er, mit seinem Freund Gasor wegzulaufen. Doch Gasor wird entführt und damit fangen die Abenteuer erst an. Auf seiner Suche begegnet Qualmi mysteriösen Azonaren, blutrünstigen Stechmich und seltsamen Erfindern. Ob es ihm gelingt, den bösen Lavarus zu überlisten und Gasor zu befreien ...?

Meine Meinung: Obwohl es lange her ist, erinnere ich mich noch an einen Haufen Details, was ein Zeichen dafür ist, dass ich das Buch sehr genossen habe.

http://www.dtv.de/_cover/165/das_vamperl-9783423075626.jpgRenate Welsh - Das Vamperl
»Nein, das gibt's nicht!«, sagt Frau Lizzi, als sie einen winzigkleinen Vampir in ihrer Wohnung entdeckt. Nach dem ersten Schrecken beschließt sie das Vamperl mit der Flasche aufzuziehen - mit Milch versteht sich, nicht etwa mit Blut. So wächst der kleine Vampir heran und entwickelt ganz ungewöhnliche Eigenschaften: Wird nämlich ein Mensch zornig und böse, ist das Vamperl gleich zur Stelle. Es versetzt dem Wüterich einen Stich in die Galle und saugt das Gift aus ihr heraus!

Meine Meinung: Auch eins meiner früheren Lieblingsbücher! Ich habe mir später sogar Das große Buch vom Vamperl geholt, weil ich die Geschichte so gerne weiterlesen wollte ;)

Samstag, 6. April 2013

Ferienbuchpost #6

Der vermutlich letzte Blogpost in den Ferien steht an und ich versuche mich kurzzufassen: Die Ferien gingen soooo schnell rum und ich habe den Freitagsfüller gestern verpasst und mich heute mit meinen selbstgebackenen Muffins fast vergiftet. Ja, ich führe wirklich ein aufregendes Leben :'D Jetzt kuriere ich mich zu Hause aus und schaue eine Fernsehserie namens "Heroes" zu der mich übrigens eine Bloggerin gebracht hat. 

Außerdem gab es gestern schon wieder Buchpost, die ich leider nicht in den nächsten Tagen anfangen kann, denn ich habe noch meine englische Schullektüre Slam zu lesen, außerdem sollte ich bei Emilia Galotti das Wichtigste nochmal wiederholen und eine Mathe- und Englischklausur steht gleich nächste Woche an.

Ihr seht: Viel zu tun, wenig Zeit und bis ich wieder Zeit habe, muss ich Asche und Phönix von weitem anhimmeln, denn es stand lange auf meiner Wunschliste:

Kai Meyer - Asche und Phönix
Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.

Mittwoch, 3. April 2013

Alles läuft rund oder sollte es zumindest!

Ich bin normalerweise kein Mensch der mit den guten Neuigkeiten anfängt, aber ich mache mal eine Ausnahme, dann könnt ihr immer nicht wegklicken, falls ihr die schlechten nicht hören wollt (aber die schlechten Neuigkeiten sind viel interessanter):

Es läuft rund! Das müsste sich spätestens dann herausstellen, wenn ihr einen Kommentar schreibt, denn die Kommentarbilder sind jetzt rund. Das fand ich sehr passend bei meinem blubberblaseninspiriertem Blog. Meine Antwortkommentare werden außerdem speziell herausgehoben, da wollte allerdings die Umrandung aber nicht rund bzw. gepunktet werden, wie ich mir das vorgestellt habe ;) Ich hinterlasse am Besten gleich nach dem Posten mal einen Kommentar, damit ihr es sehen könnt. Was sich demnächst auch noch verändern wird, sind die Social Media Icons. Ich habe schon eine Idee und benötige nur noch ein wenig Zeit, um sie umzusetzen. Jaja die Copy Paste Love Tutorials haben mir hier schon oft geholfen :D Den Header lasse ich wohl erst Mal in Ruhe, aber irgendwann setze ich mich auch da noch ran, um den Blog zu verbreitern.

Was nicht so rund lief, war meine Begegnung mit der Post und da lief einiges schief:
Ich erwartete seit einiger Zeit Buchpost und mir wurde gesagt, ich solle mich melden, wenn sie bis letzten Mittwoch nicht da gewesen wäre. Am Donnerstag schrieb ich zurück, denn es war leider nichts im Briefkasten gewesen. Am Samstag lag dann ein gelber "Holen sie ihre Post am nächsten Werktag"-Zettel im Briefkasten. Der nächste Werktag ... war leider nicht Montag, was ich aber total vergessen hatte und zur Post lief, um festzustellen, dass sie geschlossen ist.

Montag, 1. April 2013

[Monatsstatistiken] März

Rezensierte Bücher:
(im Vergleich zu letztem Monat: +1)


http://media.libri.de/shop/coverscans/146/1469350_3766143603_xl.jpghttp://www.kosmos.de/_cover_media/detail_gross/9783440137147.jpghttp://www.bloomoon-verlag.de/_images_media/cover/215b/9783760789583.jpghttp://www.harpercollins.com/harperimages/isbn/large/6/9780062273246.jpg
  1. Karin Baron - Tote essen kein Fast Food                          (4/5)
  2. Sarra Manning - Adorkable                                               (3/5)
  3. Birgit Vanderbeke - Das Muschelessen                             (1/5)
  4. Cora Carmack - Losing it                                                  (3/5)
   ____________________________________________________________
Durchschnittliche Bewertung                                                    (2,75/5)

Top des Monats: Tote essen kein Fast Food hat mich positiv überrascht!
Flop des Monats: Das Muschelessen wurde zur grausamsten Schullektüre gekürt!

Sonntag, 31. März 2013

[Rezension] Cora Carmack - Losing it

Ich hab das Buch diesen Monat gelesen und rezensiert, aber wollte mir die Rezi eigentlich aufsparen, da ich aber in einem Rezi-tief bin und noch kein Märzbuch für die Englisch-Challenge habe, bekommt ihr früher als erwartet diese Rezension über ein Buch, dass nicht so ist, wie es scheint!

http://d.gr-assets.com/books/1348459319l/16034964.jpg
Originalcover
http://www.harpercollins.com/harperimages/isbn/large/0/9780062273260.jpg
Originalcover: Band 2
http://www.harpercollins.com/harperimages/isbn/large/6/9780062273246.jpg
Neuauflage?
Zitat:
"An accent. HE HAD A BRITISH ACCENT. Dear God, I was dying."

Englische Ausgabe
Autor: Cora Carmack
Titel: Losing it
Printausgabe: 289 Seiten
Verlag: William Morrow Paperbacks (5. Dezember 2012)
Sprache: Englisch
Buchreihe: Losing it 1 - Losing it
                                   2 - Faking it
                                   3 - ?

Deutsche Ausgabe
Noch nicht in Sicht!

Inhalt:
Virginity.
Bliss Edwards is about to graduate from college and still has hers. Sick of being the only virgin among her friends, she decides the best way to deal with the problem is to lose it as quickly and simply as possible - a one-night stand. But her plan turns out to be anything but simple when she freaks out and leaves a gorgeous guy alone and naked in her bed with an excuse that no one with half-a-brain would ever believe. And as if if that weren't embarrassing enough, when she arrives for her first class of her last college semester, she recognizes her new theatre professor. She'd left him naked in her bed about 8 hours earlier.

[Bücher, die...] andere lesen II

Stellt euch vor, ihr sitzt in der Bahn und jemand gegenüber von euch hält ein Buch in der Hand und liest. Was tut ihr also? Richtig! Den Kopf verrenken und schauen, wie das Buch heißt und wenn ihr es kennt, anschließend dämlich grinsen.

Mit Unterstützung einer netten Leserin kommt hier zum 2. Mal eine Sammlung lesender Menschen:

http://bilder.buecher.de/produkte/23/23344/23344047z.jpgDominique Silvain - Letzte Show
Es sollte ein glanzvoller Auftritt werden und endete mit einem Sturz aus dem 34. Stock. Die junge Alice, Tänzerin und Stardouble von Britney Spears, liegt tot vor einem Pariser Nobelhotel. Ihr Vater, der vom Tod seiner Tochter aus dem Fernsehen erfährt, glaubt nicht an Selbstmord. Er bittet zwei alte Bekannte um Hilfe: Lola Jost und Ingrid Diesel. Die scharfsinnige Exkommissarin und die athletische amerikanische Stripperin ahnen, dass Alice in einige hässliche Affären verwickelt war – die zu mehr tiefen Stürzen aus hohen Etagen führen könnten.

Leser: weiblich, Anfang 30, blond
Ort: Straßenbahn

Samstag, 30. März 2013

Blogdesign, Buchmessepost und Geblubber


Es gab mal wieder Post. Ja, tatsächlich schon die 4. Postsendung und der 4. Neuzugängepost innerhalb der Ferien! Dieser nette kleine Stapel Leseproben, Sticker, Schokolade, Postkarten und sogar ein Lolli kommt von Shou. Sie ist wirklich eine der liebsten Bloggerinnen, und nachdem sie schon eine Runde Valentinskarten verschickt hat, hat sie mir tatsächlich auch ein wenig Kleinkram von der LBM (Leipziger Buchmesse) geschickt, zu der ich leider dieses Jahr nicht kommen konnte. Vielen Dank noch mal an sie und besucht doch mal ihren Blog ;) Der nächste Neuzugängepost steht dann nächste Woche an, heute gab es leider nur den gelben Zettel dazu im Briefkasten.

Freitag, 29. März 2013

Freitagsfüller #51 Über Erdbeeren und City of Ashes

Quelle: Scrap-Impulse
1. Kann man eigentlich seinen Lieblingsschwager beim Wiispielen fertig machen? Ich will ja nicht, dass er anfängt zu weinen!
2. Meine Stimmung ist in der Mitte.
3. Der Osterhase kommt bei mir nicht vorbei.
4. Ich ignoriere zu Hause das Tanzverbot heute am Karfreitag.
5. Als nächstes muss ich einen kleinen Neuzugängepost (ja schon der 4. in den Ferien!) vorbereiten.
6. Ich liebe Schokolade gefüllt mit Erdbeeren, oder andersrum.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Mario Kart fahren mit der Familie, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich den sturmfreien Tag genießen, indem ich Freunde einlade!

Keane - Somewhere only we know
Das Lied habe ich auf der City of Ashes Playlist gefunden und es gibt noch ein paar tolle Lieder auf der Playlist. Hört doch mal rein! ;)

Dienstag, 26. März 2013

Ferienneuzugänge #3 Rebuy

Vielleicht hat es der eine oder andere mitgekriegt, dass es einen 20% Gutschein für Rebuy gab. Was das natürlich auslöst ist klar, einen bloggerweiten Kaufrausch, von dem auch ich nicht verschont blieb. Das Paket habe ich mal in zweit Teile geteilt, meine Bücher und Bücher von Freunden. Während letztes Mal alles gut lief, fingen diesmal die Mängel schon beim Karton an. Der kam nämlich auf einer Seite offen an, wie man auf dem Bild gut erkennen kann.
Ein aufgerissenes Paket
Trotzdem sahen die meisten Bücher gut aus, nur 3 müssen zurückgeschickt weden, was aber sehr problemlos zu funktionieren scheint. Der Retourenschein ist ausgedruckt, Paket wieder verpackt... und ich bin zu faul in den Ferien zur Post zu laufen. Ich habe mir aber vorgenommen morgen wirklich mein Hinterteil aus der Wohnung zu bewegen anstatt zu schlafen und zu lesen :D
Meine Bücher und eine DVD

Sonntag, 24. März 2013

[Bücher, die...] einer Coveränderung unterzogen wurden

Ihr lauft durch einen Buchladen nehmt das eine oder andere Buch zur Hand und lest Titel und Klappentext. Irgendwie kommt euch beides bekannt vor, aber das Buch, an das es euch erinnert sieht doch eigentlich ganz anders aus? Das könnte passieren, wenn ihr statt eines Hardcovers, mal eines dieser Taschenbücher in der Hand haltet:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51m8tsCZE6L._SL500_.jpg
... zum Taschenbuch
http://bilder.buecher.de/produkte/23/23878/23878940z.jpg
Vom Hardcover ...








→ → →

Anna Helene Bubenzer - Die unglaubliche Geschichte des Henry M. Brown
Von einem Bären, der auszog, die Menschen zu trösten Henry N. Brown wird am 16. Juli 1921 als Teddybär geboren. Er erblickt das Licht der Welt, als ihm das zweite Auge angenäht wird. So beginnt ein Leben, wie es turbulenter nicht sein könnte. Eine Odyssee durch Europa, durch das zwanzigste Jahrhundert, durch Krieg und Frieden, Angst und Hoffnung, Sehnsucht und Glück – gesehen durch die Augen und erlebt mit dem Herzen eines Teddybären. Und überall, wo Henry hinkommt, bemerkt er, dass die Menschen vor allem ein Bedürfnis haben: Sie brauchen jemanden, der ihnen zuhört …

Meine Meinung: Das schlichte Hardcover wirkt natürlicher durch die warmen Farbtöne und würde meine Aufmerksamkeit mehr auf das Buch ziehen, als das Taschenbuchcover.

http://www.dtv.de/_cover/640/dead_beautiful_-_deine_seele_in_mir-9783423715164.jpg
... zum Taschenbuch
http://m3.paperblog.com/i/21/212668/rezension-dead-beautiful-L-YTSSXn.jpeg
Vom Hardcover...








→ → →  

Yvonne Woon - Dead Beautiful, Deine Seele in mir
Nach dem gewaltsamen Tod ihrer Eltern ist in Renée Winters' Leben nichts mehr, wie es einmal war. Von ihrem Großvater wird die 16-Jährige auf das Gottfried-Institut geschickt, eine elitäre Privatschule von Weltruf mitten in den Wäldern von Maine. Schnell merkt Renée, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht: Der Fokus des Unterrichts liegt auf Fächern wie Gartenbau und Bestattungskunde und Latein scheint die Insider-Sprache zu sein. Darüber hinaus gibt es am Gottfried einige mysteriöse Todesfälle. Obwohl die strengen Regeln der Schule private Verabredungen zwischen Mädchen und Jungen verbieten, verliebt sich Renée in den kühlen, zurückgezogenen und wunderschönen Dante Berlin. Auch er scheint Gefühle für sie zu haben, doch einen Kuss verwehrt er ihr. Welches tödliche Geheimnis versucht er vor Renée zu verbergen?

Meine Meinung: Ich finde keins der Cover besser, auch wenn sie sich deutlich unterscheiden. Das Taschenbuchcover macht allerdings einen viel märchenhafteren Eindruck als das Hardcover.

Samstag, 23. März 2013

Ferienneuzugänge #2 Mit Kreativität und Medizin

Meine 2. Neuzugänge, die zwar gestern vormittag schon ankamen, aber erst heute postfertig waren und diesmal sind richtige Bücher dabei! Allerdings gab es für jeden der Käufe einen Grund und ich habe mir diesen Monat (soweit ich weiß) noch kein Buch für mich selbst gegönnt ;)

Gray's Anatomy ist das Geburtstagsgeschenk für meine Schwester, die meinen Blog übrigens auch liest, aber das Geschenk schon erhalten hat, sonst würde ich es nicht hier posten ;) Für eine Medizinstudentin, die auch englische Bücher liest und mit der ich mal jede Woche Grey's Anatomy (die Fernsehserie) geschaut habe, war es einfach das passendste Geschenk, was mir eingefallen ist und sie hat sich auch gefreut!