Donnerstag, 31. Januar 2013

[Rezension] Elizabeth Miles - Im Herzen die Rache

http://d.gr-assets.com/books/1332205493l/11685192.jpg
Originalcover: Band 2
http://m3.paperblog.com/i/49/492136/rezension-im-herzen-die-rache-von-elizabeth-m-L-NKMeZq.jpeg
Originalcover: Band 1
http://www.loewe-verlag.de/_cover/628/7377.jpg
Deutsches Cover: Band 1
Zitat:
"Reue ist manchmal nicht genug. Sie wusste nicht, was der Satz bedeutete. Nicht wirklich jedenfalls. Doch die dunkle Kälte, die sie tief in der Magengrube spürte, sagte ihr, dass er stimmte."

Autorin: Elizabeth Miles
Titel: Im Herzen die Rache
Originaltitel: Fury
Das Buch bei: http://a1.mzstatic.com/us/r1000/081/Purple/a1/96/e0/mzl.tqfdkntg.175x175-75.jpg
Gebundene Ausgabe: 380 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (Januar 2013)
Sprache: Deutsch
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Buchreihe: The Fury Trilogy 1 - Im Herzen die Rache
                                                2 - ? (engl. Envy)
                                                3 - ? (engl. Eternety)

Inhalt:
Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen. Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen Ems bester Freundin. Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird. 

Gestaltung:
Das Cover ist ungewöhnlich und sticht im Buchladen deswegen deutlich aus der Masse heraus, trotzdem muss ich kritisieren, dass es nicht sehr viel Bezug zum Buch hat. Die rote Blume ist das Einzige, was ich mit dem Inhalt in Verbindung bringe. Unter dem Schutzumschlag ist das Muster vom oberen Rand des Covers übernommen worden und sieht so auch hübsch aus.
Die englischen Cover sind zwar bei Weitem nicht so schön, aber passen dafür perfekt zum Inhalt. Auf dem englischen Band 1 sieht man nämlich eindeutig eins der drei mysteriösen Mädchen, in dem Fall Ty und das Mädchen auf dem Cover von Band 2 legt eine Vermutung nahe, um wen sich die 2 Folgebände drehen werden.

Meine Meinung:
Das Buch beginnt mit einem knappen Prolog, der gerade mal eine Seite lang ist und einen sofort in die Geschichte hineinzieht und Vermutungen anstellen lässt.  Die Hauptcharaktere sind Chase und Emily, deren Leben abwechselnd betrachtet wird, außerdem gibt es noch Emilys beste Freundin Gabby, deren Freund Zach, ein Kumpel von Chase und die 3 mysteriösen Mädchen Ty, Ali und Meg. Wer sich mit der griechischen Mythologie etwas auskennt, dem fallen die Mädchen betreffend bestimmt auch einige Zusammenhänge auf.

Da man schon am Anfang weiß, dass sich das Buch um Rache dreht, erwartet man die schlimmsten Taten, die es zu rächen gilt, aber die Jugendlichen wirken vollkommen durchschnittlich:
Emily oder einfach Em ist die beste Freundin von Gabby und unheimlich in den Freund ihrer besten Freundin verknallt. Ihre naive Art macht es einem schwer ihr das übel zu nehmen.
Chase lebt mit seiner Mutter in einem Wohnwagen und ist arm. Er tut fast alles um Anerkennung von anderen zu bekommen und will einfach dazugehören. Auch wenn im Laufe des Buches einiges zutage befördert wird, kann ich persönlich den Beiden nicht allzu viel vorwerfen, außer einem schlechten, beziehungsweise schwachen, Charakter. Sie sind, wie Jugendliche nunmal sind: hormongesteuert, jung und experimentierfreudig. Das Jugendliche spiegelt sich auch im Schreibstil wieder, passt aber zum Buch und konnte die Spannung gut dosierte Spannung übermitteln.

Ich bin mir nach dem Lesen nicht sicher gewesen, ob ich das Buch mag oder hasse, da ich aber bei einer Leserunde zu dem Buch mitgemacht habe, schildere ich einfach mal, wie mir die vier Abschnitte gefallen haben, ohne näher auf den Inhalt einzugehen (ich will ja nicht spoilern):
Abschnitt eins und zwei sind toll zu lesen. Es wird viel Spannung aufgebaut, man lernt die Charaktere kennen und liest sich so richtig ins Buch hinein. Bis dahin wären es wohl 4,5 Herzen geworden. Schließlich war ich dann bei Abschnitt drei und ich konnte nicht anders als mich über das Buch aufzuregen. Unverhältnismäßige Rache und kein erkennbarer Sinn dahinter haben mich wirklich enttäuscht, sodass ich das Buch über eine Woche lang nicht mehr angerührt habe. Das "Auge um Auge, Zahn um Zahn" -Prinzip wird in diesem Abschnitt scheinbar besonders befürwortet. Ich hätte nicht gedacht, dass Abschnitt vier noch etwas rausreißen könnte, wurde aber überrascht, denn tatsächlich kam wieder ein bisschen Spannung in das Buch und Erklärungen haben zumindest ein bisschen die Geschehnisse aus Abschnitt 3 abgemildert.

Das war also so mein Eindruck und ich kann an der Stelle weder eine Empfehlung noch eine Warnung an andere Leser aussprechen und ich denke erst mit Band zwei und drei weiß ich, ob die Grundidee des Buches so gut umgesetzt ist, wie ich es mir wünschen würde.

Fazit:
Das Buch hinterlässt bei mir gemischte Gefühle, aber dank eines kleinen Ausblicks, auf die mögliche Fortsetzung der Geschehnisse, am Ende von Band 1, bin ich trotzdem neugierig auf den nächsten Band.

Gestaltung: ♥♥♥♥ (4/5)
Inhalt: ♥♥♥ (3,5/5)

Über die Autorin:
Elizabeth Miles wuchs in der Nähe von New York auf. Nach ihrem Studium in Boston arbeitete sie als Journalistin für eine alternative Wochenzeitung. Sie spielt leidenschaftlich gern Theater, liebt Pizza über alles und eine kalte Winternacht in Maine ist für sie das Schönste, wenn auch Unheimlichste, was sie sich vorstellen kann. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in einer chaotischen Wohnung in Portland, Maine.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich hoffe das mir das Buch besser gefallen wird :/ schade . Trozdem eine sehr gelungene Rezension , bin gleich mal deine Leserin geworden . Würde mich sehr freuen wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest :DD
    Liebste Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drück dir die Daumen, dass du es besser findest! ;)

      Löschen
  2. Hm, schade. Jetzt war ich überzeugt, endlich mal eine positive Rezi zu lesen, doch nicht. Deine Meinung ist ja ziemlich dazwischen. Ich denke nicht, dass ichs kaufen werde. Einfach, weil ich von negativen und neutralen Meinungen zurückschrecke XD Jedenfalls schön geschriebene Rezi :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zum 3. ABschnitt wäre die Rezi auch total positiv ausgefallen, aber danach... sieht man ja :(
      Und dankeschön! :)

      Löschen
  3. Ich fand es gut, aber ich hatte auch keine großen Erwartungen. Vielleicht war es das?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe eigentlich versucht ohne Erwartungen ranzugehen. Ich habe auch vorher keine Rezensionen zu dem Buch gelesen, also ist das eher unwahrscheinlich :(

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ich überlege gerade ob du das sarkastisch meinst oder ob du TATSÄCHLICH mal nett bist xD
      Wenn es nett gemeint war: Danke! ;)

      Löschen