Freitag, 1. März 2013

Freitagsfüller #47 Über Buchvergewaltigung und uralte Schokolade

Quelle: Scrap-Impulse
1. Die ersten Schokoladen-Ostereier in diesem Jahr habe ich vor 2 Monaten gegessen. Ich glaube aber sie waren von letztem Jahr.
2. Meine Deutschlehrerin sollte ihren Unterrricht verändern. Sie hat uns dazu gezwungen als erstes die Schlussszene, dann den 1.Auftritt und danach den 8. Auftritt im ersten Akt von "Emilia Galotti" zu lesen. Das ist schon Buchvergewaltigung!
3. Manchmal ist weniger nichts.
4. Lauter gute Lieder sind noch nicht auf meiner Playlist.
5. Gestern um 20 Uhr habe ich über's Handy getwittert, das Wohnungs W-Lan ging nicht und ich konnte nicht bloggen, dann hab ich von 21 bis 5 Uhr geschlafen.
6. Wenn es wärmer als 7° ist, fängt für mich der Frühling an.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Bio lernen, morgen habe ich Bio lernen geplant und Sonntag möchte ich Bio können!

Kommentare:

  1. Na deine Wochenendplanung klingt ja spannend :D

    AntwortenLöschen
  2. In der Schule findet generell viel zu viel Buchvergewaltigung statt >.< Ich mein, so eine Analyse ist eine Vergewaltigung an sich.

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Bio lernen kommt mir bekannt vor ;)
    Und Lehrer machen wirklich oft seltsamen Unterricht... Die Frage ist nur, ob das einen wirklichen Sinn hat, oder aus purer Bosheit geschieht. Hmmm... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte schwören, dass es die pure Bosheit ist ;)

      Löschen